Pflegeberatung nach § 45 SGB XI

Wie Sie wissen, ist die Familie der größte Pflegedienst der Welt. Viele Personen stehen von heute auf morgen vor der Tatsache, dass ein Angehöriger durch ein überraschendes Ereignis pflegebedürftig wird.
 
Etwa 75 % der Pflegebedürftigen werden im häuslichen Bereich von ehrenamtlich tätigen Pflegenden (Familienangehörige, Freunde u. Ä.) betreut. Hieraus entstehen pflegerische Probleme, weil die Pflege Handgriffe verlangt, die nicht gelernt wurden. Daher kommt es bei den Pflegenden häufig zu körperlichen Symptomen wie Rückenschmerzen, Verspannungen etc.

Zusätzlich treten Rollenkonflikte auf, da die pflegebedürftigen Personen Ehepartner, Eltern oder Großeltern sind und das bisherige Rollen- und Fürsorgeschema nicht mehr passt. Hat sich der pflegende Angehörige entschieden, die Pflege für einen nahe stehenden Menschen zu übernehmen, sollte er dabei gestärkt und unterstützt werden. Eine gute Möglichkeit hierzu bieten Schulungen in der eigenen häuslichen Umgebung. Denn so kann der pflegende Angehörige eine an seine individuellen Bedürfnisse angepasste und zielgerichtete Unterstützung erhalten.
Angehörige können sich auch beraten lassen, wenn z.B. eine Pflegebedürftigkeit während eines Krankenhausaufenthaltes auftritt. Gemeinsam mit dem Angehörigen und dem Pflegebedürftigen findet die Beratung dann schon im Krankenhaus statt, so dass vor der Entlassung die wichtigsten Dinge besprochen und entsprechende Maßnahmen in die Wege geleitet werden können.

Eine anschließende Schulung in der Häuslichkeit gibt den pflegenden Angehörigen die nötige Sicherheit zur Versorgung. Die Pflegekassen sind verpflichtet, pflegenden Angehörigen oder ehrenamtlich pflegenden Personen, Schulungskurse kostenfrei anzubieten. Diese Schulungen können nur von speziell ausgebildetem Fachpersonal durchgeführt werden, die Verträge mit den Kassen haben. Nur so kann die häusliche Pflegesituation von Pflegebedürftigen verbessert und letztlich oft der Verbleib in der eigenen Wohnung ermöglicht werden.

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit einer individuellen Schulung in Ihrer häuslichen Umgebung an. Vereinbaren Sie gerne mit uns einen Termin zur Pflegeberatung
unter der Telefonnummer 040 - 227 09 55

Kontakt aufnehmen

Noch Fragen?

Dann schicken Sie uns schnell eine E-Mail an
info@pflegedienst-im-alstertal.de

oder rufen Sie uns an:
Tel. 040 - 227 09 55

Ihr Pflegedienst im Alstertal
Seitenanfang